Zertifizierte Sicherheit
„Wechseln Sie auf unsere Seite:
die sichere Seite“

Michelin zertifizierter Fachbetrieb

Mit dem Ende 2010 eingeführten Qualitätsprogramm zielt der Reifenhersteller Michelin auf eine Stärkung seiner Vertriebspartner ab, um die angebotenen Serviceleistungen noch besser auf die steigenden Ansprüche der Kunden abzustimmen.

Geprüft und ausgezeichnet: Auch in diesem Jahr darf sich unser Team mit dem Gütesiegel „Zertifizierter Fachbetrieb 2017“ schmücken. Alle Filialen bestanden den Qualitätscheck durch Reifenhersteller Michelin, bei dem die Prüfer die einzelnen Produktbereiche in Verkauf und Service unter die Lupe nahmen.

Verkaufsstellen, Werkstätten, Kundenbetreuung und Personal – in allen Servicebereichen überzeugten wir durch ein ausnahmslos hohes Qualitätsniveau. Auch für die Kunden ist die Zertifizierung eine erfreuliche Nachricht. Michelin bescheinigt dem Reifenhändler eine schnelle und kompetente Betreuung sowie individuelle und fachmännische Beratung.

MQP Michelin Logo 2016

TÜV-Zertifikat

Der TÜV als technische Prüforganisation ist unter anderem für die Kontrolle der Sicherheit sowie der Qualität in verschiedenen Bereichen zuständig. Bekannt vor allem über die Hauptuntersuchungen von Kraftfahrzeugen und Motorrädern, leistet der eingetragene Verein noch deutlich mehr. Ein TÜV-Zertifikat gilt aufgrund des guten Rufes der Organisation als geprüftes und zuverlässiges Qualitätssiegel.

TÜV Zertifikate im Reifenservice

Die Zertifizierungsstellen des TÜV bescheinigen nach eingehender Prüfung die Erfüllung verschiedener Vorgaben wie zum Beispiel die Einführung und Anwendung von Qualitätsmanagementsystemen oder die positiven Ergebnisse bei der Durchführung anonymer Werkstatttests. Im Bereich Auto, Handel und Werkstatt vergibt der Dienstleister Zertifikate in den Bereichen Produktzertifikate, Functional Safety Zertifikate, Personalzertifikate und Personenzertifikate. Geprüft wird auf Übereinstimmung nach internationalen wie auch eigenen Standards der jeweiligen Prüfstelle.

Wir sind WDK zertifiziert

„Hightech Reifen benötigen hightech Dienstleistungen“.. Durch permanente Investitionen in technisches Equipment und die konsequente Aus- und Weiterbildung unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wird unsere Verantwortung für die Sicherheit des Autofahrens in besonderer Weise gerecht.

Dies betrifft vor allem die hightech Reifen der neuesten Generation, so genannte Ultra High Performance (UHP-) und Runflat-Reifen.
Unter UHP-Reifen versteht man Pkw-Reifen mit einem hohen Geschwindigkeitsindex – V/W/Y/ZR-Reifen – und einem Höhen-/ Breitenverhältnis kleiner/gleich 45% sowie die analogen Off Road (4×4)-Reifen.
Runflat-Reifen besitzen durch die Seitenwandverstärkung Notlaufeigenschaften, d.h. im Falle eines Reifenschadens können sie mit verminderter Geschwindigkeit (80 km/h) mindestens 80 km weiter betrieben werden.

Insgesamt machen UHP- und Runflat-Reifen heute etwa 25% des gesamten Marktvolumens im Pkw-Reifenersatzgeschäft aus. Damit ist im Ersatzgeschäft fast jeder vierte verkaufte Reifen ein UHP- oder Runflat-Reifen.

Zur Absicherung dieser sehr hohen Ansprüche wurde unter dem Dach des Wirtschaftsverbandes der deutschen Kautschukindustrie – wdk – (Verband der Reifenhersteller in Deutschland) ein Arbeitskreis „Reifenmontage“ gegründet, dem alle so genannten Verkehrskreise angehören: die Automobil- und Reifenhersteller, die Hersteller von Montagetechnik und Rädern (Felgen), die Überwachungsorganisationen DEKRA und TÜV, die Staatliche Materialprüfanstalt (MPA), der BRV e.V. und die Stahlgruber Stiftung in München.

Im Ergebnis seiner Arbeit verabschiedete dieser Arbeitskreis branchenübergreifend

  • die wdk-Montage-/Demontageanleitung UHP- und Runflat-Reifen
    (einschließlich der Anlage I zum Thema Reifenerwärmung und der Anlage II, dem Kriterienkatalog – der detaillierten Beschreibung von zulässigen und nicht zulässigen Montageschäden)
  • die wdk-Leitlinie zur Prüfung von Reifentechnik – Prüfrichtlinie für Montiermaschinen
  • das Fortbildungsmodul Montage/Demontage UHP- und Runflat-Reifen Niveau A: Monteur
    (einschließlich der Definition von Anforderungen an die Fortbildungseinrichtungen und deren Akkreditierung)

Damit wurde gewährleistet, dass branchenübergreifend auf Basis der verbindlichen Montage-/ Demontageanleitung für UHP- und Runflat-Reifen standardisiert die notwendige Montagetechnik und die Fortbildung des Montagepersonals überprüft und zertifiziert wird.

Wdk-zertifizierte Reifenfachhandelsbetriebe verfügen also sowohl über die notwendige, spezielle und neutral zertifizierte Montagetechnik als auch über besonders dafür qualifiziertes und zertifiziertes Montagepersonal!

Insofern sind gerade diese neutral zertifizierten Betriebe im besonderen Maße die Spezialisten/Profis für hightech Reifen (UHP- und Runflat-Reifen) und selbstverständlich für alle anderen Reifen erst recht!

logo